UNSERE GESCHICHTE

Von den ersten Schiffsneubauten im Jahre 1840 zum Komplettanbieter für Schiffe, Maschinen und mehr.

Wir blicken gerne auf unsere Firmengeschichte zurück. Seit der Gründung im Jahre 1840 durch Ignaz Mayer, wurden mehr als 1.500 Schiffsneubauten, tausende von Schiffsreparaturen und –umbauten durchgeführt.

Beginnend mit einem einfachen Donaufrachtkran, der damals bereits alle bekannten Standards übertroffen hat, wurden die Schiffe immer umfangreicher, komplexer und moderner.

Mittlerweile entstehen bei uns in der der Werft modernste Fahrgastschiffe und Einsatzboote.

oeswag allgemein luftaufnahme eingang
oeswag dienstboot fahrt lange

ÖSWAG in Zahlen

Jahre am Markt
Hallenfläche
ha
gesamte Fläche
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
oeswag teamarbeit
oeswag montage bahnbaumaschinen

Mit Stolz blicken wir auch auf die Entwicklung im Maschinenbau. 1992 wurde der Maschinenbau zu einem eigenständigen Schwesterunternehmen umfirmiert. Bereits in den 1960igern wurde begonnen freie Kapazitäten im Maschinenbau durch Auftragsfertigung an Fremdfirmen zu vergeben.

Bereits in den 70igern wussten die Verantwortlichen, dass man in der Entwicklung nicht stehen bleiben darf, deshalb wurde damals bereits in große Bohr- und Fräswerke sowie große Drehmaschinen investiert. 1978 erfolgte der Start in der CNC Bearbeitung.

Nach der Aufteilung in eine eigene GmbH konzentrierte sich der Maschinenbau auf die Fertigung in der mechanischen Werkstätte sowie der Maschinenschlosserei für verschiedenste Maschinenbaukomponenten. Im Fahrzeugbau wurde der Ausbau der Fertigung inklusive Montage für die Bahnbauindustrie forciert. Daraus entstand eine enge Verbundenheit, welche auch heute noch Bestand hat.

ÖSWAG Gründer Ignaz Mayer
1840
Gründung der Linzer Werft durch Ignaz Mayer
1840
12.November 1840
Jungfernfahrt des Erstlings der Linzer Werft
1. Eiserne Donaufrachtkahn
12.November 1840
Ein 1000t Güterkahn ist das tausendste hergestellte Schiff
1952
Ein 1000t Güterkahn ist das tausendste hergestellte Schiff
1952
Neubau und Inbetriebnahme der neuen Schiffbauhalle​
1972
Neubau und Inbetriebnahme der neuen Schiffbauhalle
Nun konnten 2 Großschiffe gleichzeitig wetterunabhängig gebaut werden
1972
1992
Aufteilung der Abteilungen in Eigenständige GmbH
ÖSWAG Werft Linz GmbH & ÖSWAG Maschinenbau GmbH
1992
31.12.1993
Werft Korneuburg wurde geschlossen und das Augenmerk wurde auf den Standort Linz gelegt.
31.12.1993
2004
Übernahme durch die aktuelle Geschäftsführung
2004
2021
Kauf neuer Maschinen
„Portalfräsmaschine Unisign, Dreh-Fräs Bearbeitungszentrum Reiden, Universal­bearbeitungs­zentrum AXA sowie einer Topfschleifmaschine“
2021
2023
Fertigstellung der Hallenerweiterung, inklusive neuer Lackieranlage sowie Sandstrahlkabine
2023

Mit ÖSWAG zum Erfolg

Vertrauen Sie auf die Leistungen unserer Experten

Welche allgemeine oder Detailfrage Sie auch beschäftigt, wir beantworten sie gerne.